Natriumaluminatproduktion
Wirbelschichtkraftwerk

 
Die Welt des
REMONDIS Lippewerks


Schließen

REMONDIS Lippewerk

REMONDIS Lippe Plant

Button für Menü
REMONDIS Lippewerk
Teasermenue
  • Wenn Wohnen und Wohngesundheit zusammenkommen, ist oft ein einzigartiger Rohstoff aus dem Lippewerk im Spiel. Sein Name: CASUL®. Seine Eigenschaft: hoher Weißgrad und optimales Deckungsvermögen komplett ohne schädliche Zusatzstoffe. Streichen wird damit zum Kinderspiel. Dank bester Mischeigenschaften übrigens auch, wenn es farbig werden soll.


    Einsatzbereich Wohnen
    Mit CASUL® lassen sich besonders umweltschonende und allergikerfreundliche Farben herstellen.

  • Verbraucherschutz

    Herstellungsverfahren

    Produziert wird das Weißmineral CASUL® in einem eigens patentierten Verfahren.

    Einsatzbereich Papier

    Glänzende Aussichten für die Papierveredelung – dank hoher Opazität. Wir zeigen Ihnen, was es damit auf sich hat.

    Patentierter Rohstoff

    Einsatzbereich Brandschutz

    Zuverlässig wie die Feuerwehr und als Wandbeschichtung rund um die Uhr präsent.

Weiß – weißer geht’s nicht

  • Hergestellt wird CASUL® unter anderem mit Hilfe von ALUMIN® – einem ebenfalls aus dem Lippewerk stammenden Natriumaluminat

  • Wie begehrt strahlend helles Weiß ist, lässt sich seit Jahrzehnten in der Waschmittelwerbung beobachten. Je weißer etwas daherkommt, als desto reiner und hochwertiger gilt es. Um Produkte möglichst weiß erscheinen zu lassen, braucht es bei deren Herstellung einen Zusatzstoff. Ein besonders weißes Mineral namens Ettringit, das sowohl – wenn auch selten – in der Natur vorkommt als auch synthetisch erzeugt werden kann. Letzteres ist uns im Lippewerk in so erstaunlicher Qualität gelungen, dass wir das Verfahren haben patentieren lassen. CASUL®, so der Name des synthetischen Rohstoffs, erreicht bei Produkten einen höheren Weißgrad und eine höhere Reinheit, als es in der Natur abgebautes Ettringit je könnte. Das Ganze gelingt trotz des synthetischen Ursprungs auf absolut natürlicher Basis. CASUL® enthält keinerlei schadstoffhaltige Zusätze.

    Unter anderem wird CASUL® in der Farbherstellung eingesetzt

Vom Zufallsfund zum Patent

  • Was heute als patentierter Rohstoff um die Welt geht, hat mit einer zufälligen Entdeckung angefangen. 1995 entwickelte REMONDIS im Lippewerk ein neues Verfahren zur Abwasserbehandlung, bei dem als Reststoff ein besonders weiß strahlender Filterkuchen übrigblieb. Ein findiger Mitarbeiter hatte sofort die Idee, diesen Filterkuchen – eigentlich ein Abfallprodukt – als Weißmacher zu verwenden. Erste Tests in der Farbproduktion waren so vielversprechend, dass man sich dazu entschloss, die „Rezeptur“ des Filterkuchens zur Herstellung eines Weißminerals zu nutzen. Aus Qualitätsgründen setzte man dabei allerdings nicht wie beim ursprünglichen Verfahren auf Reststoffe, sondern auf hochwertige Primärrohstoffe. Das synthetische Weißmineral CASUL® war geboren.

Mit ALUMIN® fängt alles an

  • Für die Herstellung von CASUL® benötigt man im Wesentlichen Wasser, Kalk und ALUMIN® – einen ebenfalls im Lippewerk produzierten Rohstoff. Dieser dient dazu, das Vorkristall (CAP) herzustellen, aus dem später in mehreren Prozessschritten das Weißmineral CASUL® wird.

    So funktioniert die Weißmineralproduktion

    2017 wurden im Lippewerk 7.900 Tonnen CASUL® produziert

Wo CASUL® im Einsatz war, zieht man gerne ein

  • Auch in der Bauchemie wird CASUL® eingesetzt und wirkt hier unter anderem dem Zementschwund bei Estrichen entgegen

  • Das Thema Wohngesundheit ist heutzutage aus keinem Bau- oder Renovierungsvorhaben mehr wegzudenken. Egal ob Verarbeiter oder Mieter bzw. Eigentümer – alle legen Wert auf schadstofffreie Farben und Putze. Genau solche ökologisch unbedenklichen Produkte lassen sich mittels CASUL® problemlos herstellen. Mit CASUL® produzierte Farben sind nicht nur geruchsneutral, sie kommen auch komplett ohne Zusätze wie Fungizide oder Algizide aus. Trotzdem schützen sie hervorragend vor Schimmelbildung und Grünverfärbung bei Innen- bzw. Außenwänden. Möglich machen das der hohe Kristallwasseranteil und der hohe pH-Wert von CASUL®. Der erste verhindert, dass Wände Feuchtigkeit aus der Umgebung aufnehmen, der zweite sorgt für ein schimmel- und algenunfreundliches Klima. Zusammengenommen ergibt das eine optimale Prävention gegen Befall jeder Art.

    Mit CASUL® produzierte Farben sind ökologisch abbaubar, weisen aber zugleich einen hohen Weißgrad und eine hohe Deckkraft auf

Weiß, das Farbe den Weg bereitet

In der Papierindustrie dient CASUL® als Zuschlagstoff zur Oberflächenveredelung von hochglänzenden Spezialfeinpapieren. Solche begegnen einem als Verbraucher zum Beispiel bei Kunstdrucken oder bei Lebensmittelverpackungen. Der Grund, warum CASUL® gerade in diesem hoch anspruchsvollen Bereich zum Einsatz kommt, ist auch hier wieder in den Eigenschaften des Minerals zu finden. Sie verleihen dem behandelten Papier eine extreme Weiße und Glätte, was wiederum für eine optimale Bedruckbarkeit sorgt. Mit das wichtigste Kriterium stellt hier die sogenannte Opazität dar. Ein Begriff, der die Lichtundurchlässigkeit eines Materials bezeichnet. Mit CASUL® lässt sich Papier so veredeln, dass nicht der kleinste Lichtschimmer durchscheinen kann. Wird dieses Papier anschließend bedruckt, treten die Farben umso stärker und strahlender hervor.

CASUL® lässt sich bestens mit anderen Mineralien und Füllstoffen kombinieren

  • Wo Farben besonders zur Geltung kommen sollen, leistet CASUL® durch Oberflächenveredelung die perfekte Vorarbeit

Warum man beim Brandschutz Feuer und Flamme für CASUL® ist

    • CASUL® als Brandschutzmittel ist ungefährlich für Mensch und Umwelt. Bei einem Brand zersetzt es sich zu inerten, natürlichen Materialien

    • Ein Weißmineral als Mittel gegen Brandschutz? Das klingt zunächst seltsam. In der Tat ist es natürlich nicht der hohe Weißgrad, der hier den Nutzen bringt. Es geht vielmehr um den strukturellen Aufbau des Minerals selbst. Aufgrund des speziellen Herstellungsprozesses enthält CASUL® zu gut 45 Prozent Kristallwasser. Streicht man Wände mit CASUL®-haltiger Farbe, versieht man sie quasi mit einer feuerabweisenden Schutzschicht. Im Fall eines Brandes sorgt das im Anstrich gespeicherte Wasser dafür, die Hitzeentwicklung an und in der Wand zu reduzieren. Brandhemmend wirkt zudem das hohe Dehydrationsvermögen von CASUL®. Also seine Fähigkeit, schon bei relativ geringen Temperaturen Wasser an die Umwelt abzugeben.

Weg von Titandioxid – hin zu CASUL®

      Der Report zum Thema Titandioxid als Download (englisch)

    • Im Jahr 2016 sorgte ein Report der französischen Behörde ANES für Aufsehen, in dem Titandioxid als womöglich krebserregend eingestuft wurde. Das ist insofern alarmierend, als es sich dabei um ein Weißpigment handelt, das in unzähligen Alltagsprodukten – darunter auch in Lebensmitteln wie zum Beispiel Kaugummi – enthalten ist. Genau genommen taucht Titandioxid überall als Inhaltsstoff auf, wo aus optischen Gründen hoher Weißgrad gefragt ist. Inzwischen sind viele Produkthersteller auf der Suche nach einer unbedenklichen Alternative zum in Verruf geratenen Titandioxid und landen: im Lippewerk. Das hier erzeugte Mineral CASUL® verfügt von Weißgrad über Deckkraft bis Glanz über alle benötigten Eigenschaften und ist dabei gesundheitlich völlig unbedenklich. Schön für verantwortlich handelnde Hersteller von Alltagsprodukten, noch schöner für Sie als Verbraucher.

Pfeil nach unten

    Besucherführung

    Werkübersicht

    Nachhaltigkeit

    REMONDIS-Gruppe

Diese Seite verwendet aktuelle Techniken, die in dem von Ihnen verwendeten Browser unter Umständen nicht korrekt angezeigt werden können.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet-Explorer oder weichen auf einen anderen Browser wie Chrome oder Firefox aus.
Schließen