Die Welt des
REMONDIS Lippewerks


Schließen

REMONDIS Lippewerk

REMONDIS Lippe Plant

Button für Menü
REMONDIS Lippewerk
Teasermenue
  • Selbst für uns als Spezialisten hält das Thema Aufbereitung ständig neue Überraschungen bereit. Denn auch wir wissen heute nicht, welche neuen Recyclingherausforderungen morgen auf uns warten. Was wir aber wissen, ist, dass wir durch das Zusammenspiel unterschiedlichster Kompetenzen und Technologien bestens auf alles vorbereitet sind. Jährlich führen wir auch dank dieser Synergieeffekte 1,4 Millionen Tonnen Reststoffe in den Kreislauf zurück. Die Zukunft kann also kommen.


    Infrastruktur
    Versorgung nach dem Alles-für-alle-Prinzip bringt dem Lippewerk erhebliche Wirtschaftlichkeitsvorteile.

  • Gegenseitige Inspiration

    Hier Reststoff, da Rohstoff: Was an der einen Stelle übrigbleibt, kann an anderer sinnvoll verwertet werden.

    Wer mit wem?

Für alle und alles gleichermaßen gesorgt

  • Durch die Synergieeffekte entstehen Effizienz- und Qualitätsvorteile

  • Das Lippewerk ist nicht nur Europas größtes Zentrum für industrielles Recycling, es ist auch ein Muster an Effizienz und Teamwork. So profitieren zum Beispiel alle ansässigen Unternehmen sowohl von der gemeinsam nutzbaren Infrastruktur inklusive Wegenetz, Werkschutz und Werkfeuerwehr als auch von den gewachsenen Versorgungsstrukturen. Strom, Dampf und Druckluft gibt es dank werkeigenem Wirbelschichtkraftwerk genauso über den kurzen Dienstweg wie eine professionelle Abwasserbehandlung durch die Experten von REMONDIS Production. Auch umfassende Analysen des Inputmaterials liefert das Lippewerk aus erster Hand und zentral organisiert – dank eigenem Umwelt Control Labor.

  • Täglich wird das Lippewerk von rund 450 Lkw angefahren. Das angelieferte Material durchläuft im Zuge einer Kaskadennutzung mitunter mehrere Bereiche

Miteinander statt nebeneinander – das Erfolgsrezept des Lippewerks

  • Der vielleicht größte Mehrwert im Lippewerk: Das Zusammenspiel der unterschiedlichen Geschäftsfelder hilft dabei, immer mehr Stoffkreisläufe zu schließen. Denn was bei einem Recyclingprozess als Reststoff übrigbleibt, kann mitunter an anderer Stelle weiterverarbeitet oder aufbereitet werden. Manchmal bauen Prozesse und Geschäftsfelder auch direkt aufeinander auf und befruchten sich gegenseitig. So dient zum Beispiel das aus aluminiumhaltigen Abfällen erzeugte Natriumaluminat ALUMIN® als Basis für die Herstellung eines besonders hochwertigen Weißminerals namens CASUL®.

    Beispiele für Synergien im Lippewerk – für Sie auf den Punkt gebracht

    Perfektes Miteinander auf 230 Hektar: das REMONDIS Lippewerk in Lünen

Synergien zum Selbstentdecken.
Einfach auf ein Geschäftsfeld klicken

Hier können Sie sich alle Synergien innerhalb des Lippewerks anzeigen lassen. Wählen Sie ein Geschäftsfeld aus, um zu erfahren, womit es in Verbindung steht.

Pfeil nach unten

    Besucherführung

    Werkübersicht

    Nachhaltigkeit

    REMONDIS-Gruppe

Diese Seite verwendet aktuelle Techniken, die in dem von Ihnen verwendeten Browser unter Umständen nicht korrekt angezeigt werden können.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet-Explorer oder weichen auf einen anderen Browser wie Chrome oder Firefox aus.
Schließen